Website logo

Lichtbildklub - Team

Der Lichtbildklub beteht aus verschiednen Teammitgliedern - Künstlern und Spezialisten.





Maximilian Baumer

Künstler und 3D-Artist.

Meisterschüler von Prof. Scharl an der Akademie der bildenden Künste in Nürnberg. Fürth.


> Vimeo-Account


Jürgen Schubert

Diplom-Kommunikationsdesigner Jürgen Schubert ist seit über 20 Jahren Angestellter bei einer Erlanger Werbeagentur, Innovation-Manager und Konzept-Visualisierer. Hat Wurzeln im Landkreis Fürth und lebt heute in Nürnberg. 

> Spartial - Schub Art Galerie


Max Mahler

Diplom-Kommunikationsdesigner FH, langjähriger Inhaber (1 von 2) einer Werbeagentur in Nürnberg – jetzt freischaffender Grafik- und Motiondesigner und Visualist und VJay bei unterschiedlichen Veranstaltungen.

> website



Lichtbildklub - Spezialisten


Philipp Steiner

Leiter Technical Creation bei einer Erlanger Werbeagentur, gelernter Veranstaltungstechniker mit jahrzehntelanger Event- Konzert- und Messebauerfahrung. Erlangen.

Michael Zimmermann

Programmierer und gelernter Veranstaltungstechniker, lebt in Fürth, arbeitet in Erlangen.



Lichtbildklub - Sound



Ron Rauscher

Seit 25 Jahren haupt- und freiberuflicher Gitarrist und Sänger, Mixing&Mastering Engineer sowie Musikproduzent und Sounddesigner. Musikproduktion "Schall & Rausch".

> Soundcloud - Ron Rauscher



Zum „VEB Lichtbildklub“


Der Kern unseres VEB Lichtbildklubs besteht aus Maximilian Baumer, Max Mahler und Jürgen Schubert. Wir sind seit unserem Grafik- und Kunst-Studium in den 80er Jahren befreundet und haben alle drei ähnliche Lichtbild-Geschichten...


Angefangen hat doch alles als Kind in den 60er Jahren. Irgendwie und irgendwann mit Vaters Kleinbild-Dia oder unscharf-verwackelter Super8 Projektion auf Mutters weißestem Bettleinen vor einer blumigen Tapetenwand, oder? Was waren wir glücklich uns so groß zu sehen und vor allem auch zu erkennen.


Danach kamen die Flegeljahre der 70er Jahre. Die wir natürlich als die allererste wirkliche „Generation Fernsehen“ erlebt haben. Unser Bild von der großen weiten Welt wurde geprägt durch die öffentlich-rechtliche Programm-Einfalt (ARD, ZDF, BR und Fernsehen der DDR!). Alles tagtäglich jäh beendet mit dem schrill vor sich hin pfeifenden 400Hz des Sendeschluss-Testbildes. 
Erstaunliches Motivationspotenzial hat uns der ewige Kanzler „Birne Kohl“ in den 80ern beschert. Wie eine Explosion kam der Musikkanal „MTV“ über uns und wir realisierten nicht nur was alles möglich war, sondern auch unsere ersten selbst produzierten Filme. Dass das aber schweiß-treibende Arbeit auf allerhöchstem analogem Niveau war, versteht sich von selbst, in Anbetracht von riesigen Film- oder Video-Kameras, unhandlichen Bandcassetten und Filmrollen, blödem Film- und Videoschnittgefummle an tonnenschweren Schnitt-Tisch oder zimmergroßen Videorecordern und Bildschirmen.

Die 90er- und Nuller-Jahre waren wir mit unseren beruflichen Ambitionen als Freelancer, Arbeitgeber und Angestellter vollends beschäftigt. Wir machten viele handwerkliche Erfahrungen, Filme und mussten Geld verdienen...

Natürlich spürten wir immer den „Lichtbildklub“ in uns – wussten aber noch nichts von ihm, wenngleich sich dieses „Klubgefühl“ in schöner Regelmäßigkeit zeigte z.B. bei unseren biennalen Herrenausflügen zum Stuttgarter Trickfilmfestival (seit 1988), oder unserem privaten Trickfilmfest oder bei großen Plänen, Projekten und noch größeren Ideen... ach ja, hm, hm..


Heute - arbeiten wir an unseren Desktop-Systemen im Konzeptions- Bewegt-Bild- und CGI-Bereich beruflich und den „Glanzies sei Dank“ auch privat an großen und kleinen Projekten zusammen. 

Nun, der „VEB Lichtbildklub“ ist seit 2020 in der Welt, diese Website ist Beweis genug und zeigt ihn als offene Gruppe

Der Name ist eine Reminiszenz an unsere persönlichen Lichtbild-Geschichten.


Unser Klub-Programm ist geprägt durch unsere Liebe zum bewegten Bild, projiziert mit Licht. Leitfaden für unsere Arbeit dabei ist Neugierde, Spaß und Freiwilligkeit. Wir arbeiten als Kollektiv und entscheiden im Konsens.


Unser Lichtbildklub ist nicht kommerziell ausgerichtet, d.h. alle Einnahmen decken unsere Ausgaben bzw. werden wieder im Klub reinvestiert. Der Klub ist offen für Freunde, die wir gerne einladen, bei uns mitzumachen.



Auf dieser Website präsentieren wir die Klub-Aktivitäten. Mit dem Lichtbildklub wollen wir, egal ob auf kleiner Leinwand bei unserer privaten Trickfilm-Party oder auf den öffentlichen Veranstaltungen an der großen Haus-Fassade, unsere Bandbriete präsentieren.



Weiterführende Weblinks zeigen außerdem persönliche Projekte der Klubmitglieder.  

[ ... ]